FLÄCHENKONKURRENZ

Im Vergleich zu anderen erneuerbaren Energieressourcen wie der Photovoltaik, der Solarthermie und der Windenergie verbraucht Bioenergie mehr Fläche und ist häufig mit höheren Treibhausgasemissionen und Umweltbeeinträchtigungen verbunden. Zudem konkurriert Bioenergie potenziell mit der Herstellung von Nahrungsmitteln. Vorrang sollte der Einsparung von Energie sowie der Verbesserung der Energieeffizienz gegeben werden. (Leopoldina-Studie)

Höchste Pachtpreise durch Flächenkonkurrenz

Die Pachtpreise zählen in Lampertheim zu den höchsten in Deutschland. Eine Biogasanlage erhöht den Druck auf die Preise weiter. Folge: nur noch wenige Betriebe können diese zahlen und sich damit weiter entwickeln.

Je höher die Pachtpreise, desto intensiver die Nutzung!

Konkurrenz zu Bürstadt

Aufgrund der Inbetriebnahme der Biogasanlage Bürstadt im Jahr 2014 wird eine verschärfte Situation in der Zulieferung der NaWaRo (insbesondere Mais) aufkommen.